Schadenaufnahme des Sturmtiefs “Burglind” im Kanton Luzern mit Hilfe von Luftaufnahmen

Der Wintersturm «Burglind» fegte in den Niederungen mit 80 bis 130 Kilometer pro Stunde über unser Land hinweg und verursachte erhebliche Schäden. In den Bergen wurden sogar Böenspitzen mit bis zu 200 km/h gemessen. Abgesehen von den unzähligen Kleinstschäden,  Dachschäden, Verkehrsbehinderungen und Stromausfällen verursachte «Burglind» auch erhebliche Schäden in unseren Wäldern.

Um den Waldschaden im Kantonsgebiet Luzern zu ermitteln und die Prioritäten der Beseitigung des Sturmholzes festzulegen, wurde im Rahmen eines ausgedehnten Helikopterflugs (Fuchs Helikopter AG) das gesamte Gebiet abgeflogen und die Schäden fotografisch dokumentiert. Die Luftaufnahmen bestätigten die Annahme, dass «Burglind» keine grossflächigen sondern massive Streuschäden verursachte. In einem nächsten Schritt wird mit Hilfe der Luftaufnahmen und den gespeicherten GPS-Koordinaten die Räumung priorisiert, die sich über Monaten hinziehen wird.

Kleiner Arbeitsauszug der Luftaufnahmen

Interesse an Luftaufnahmen?

Stöbern Sie in unserem Portfolio “Luftaufnahmen” oder nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Latest Blog Posts

Kloster Einsiedeln mit seiner Abtei- und Kathedralkirche Maria Himmelfahrt
Luftaufnahme Uetliberg - Zürichsee, Glarneralpen und Säntis
Luftaufnahme Grosser Mythen mit Hütte
Zu sehen an der Photo 18 in Zürich - Selected Tribal Faces of Papua New Guinea
Produktkatalog smart PLACE AG mit Bildern von Gerry Pacher Photography
Sonnenaufgang am Gotthard - historische Passstrasse Tremola beleuchtet durch die Lichter von Autos
Bödmerenalp / Silberen / Pragelpass im herbstlichen Abendlicht